ESMA im Finanzwesen

Die ESMA ist die EuropÀische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde, eine Finanzaufsichtsbehörde der EuropÀischen Union. Es befindet sich in Paris, Frankreich. Aufgabe der ESMA ist es, den Anlegerschutz zu verbessern und stabile und geordnete FinanzmÀrkte in der EuropÀischen Union zu fördern.

Verordnung

Die ESMA ist fĂŒr die Regulierung der FinanzmĂ€rkte in der EuropĂ€ischen Union zustĂ€ndig, einschließlich der Börsen, Banken und Wertpapierfirmen. Die ESMA arbeitet auch daran, Marktmissbrauch zu verhindern und die MarktintegritĂ€t zu fördern. Dies trĂ€gt zum Schutz der Anleger bei und stellt sicher, dass sie Zugang zu genauen und aktuellen Informationen haben.

ESMA und KIDs

In Bezug auf BasisinformationsblĂ€tter ist die ESMA dafĂŒr verantwortlich, dass diese Dokumente korrekt und aktuell sind. Die Organisation arbeitet auch daran, sicherzustellen, dass Investoren wichtige Informationsdokumente erhalten, die leicht zu verstehen sind.

CFDs

Aufgrund der KomplexitĂ€t bestimmter Produkte verlangt die ESMA von Brokern, dass sie transparent darĂŒber sind, wie viele HĂ€ndler beispielsweise bei Differenzkontrakten (CFDs) Geld verlieren. Der vollstĂ€ndige Haftungsausschluss kann unten unverĂ€ndert fĂŒr einen bestimmten Broker gefunden werden:

Im Haftungsausschluss der ESMA zu CFDs heißt es: "CFDs sind komplexe Finanzprodukte, die auf Margin gehandelt werden. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko, da die Hebelwirkung sowohl zu Ihrem Vorteil als auch zu Ihrem Nachteil wirken kann. Infolgedessen sind CFDs möglicherweise nicht fĂŒr alle Anleger geeignet. Sie sollten sicherstellen, dass Sie alle damit verbundenen Risiken verstehen, bevor Sie CFDs handeln. Der CFD-Handel ist möglicherweise nicht fĂŒr Sie geeignet, wenn Sie kein professioneller Kunde sind. Bitte lassen Sie sich bei Bedarf von unabhĂ€ngiger Seite beraten."

Best copy trading broker 2023
This is default text for notification bar